Sprachschatz

Im Projekt "Sprachschatz Waldschule" sollen Kinder unserer Schule unterstützt werden, die aus unterschiedlichen Gründen keine oder wenig Hilfe im Elternhaus erfahren und nicht in einer Betreuungsmaßnahme wie die der OGATA oder des Miniganztages sind. Die Kinder werden in einem Nebengebäude der Waldschule (altes Schulgebäude) in einer Kleingruppe (Gruppengröße 5-8 Kinder) in ihrer Bildung und vor allem in ihrer sprachlichen Entwicklung unterstützt.

Am Freitag, den 26. September 2014, fand die offizielle feierliche Eröffnung des Bildungsangebotes "Sprachschatz Waldschule" statt. Im Projekt "Sprachschatz Waldschule" sollen Kinder unserer Schule unterstützt werden, die aus unterschiedlichen Gründen keine oder wenig Hilfe im Elternhaus erfahren und nicht in einer Betreuungsmaßnahme wie die der OGATA oder des Miniganztages sind. Die Kinder werden in einem Nebengebäude der Waldschule (altes Schulgebäude) in einer Kleingruppe (Gruppengröße 5-8 Kinder) in ihrer Bildung und vor allem in ihrer sprachlichen Entwicklung unterstützt.

Es handelt sich um eine Übermittagsbetreuung. Die Kinder erhalten ein Mittagessen im Anschluss an den Unterrichtsvormittag und können dann an verschiedenen Bildungsangeboten, in dem für sie eingerichteten und renovierten Raum, teilnehmen.
Der Raum des Sprachschatzes ist bereits mit Computern aus Spenden ausgestattet, an denen die Kinder u.a. die Möglichkeit erhalten, im Leselernprogramm Antolin oder im Mathepiraten zu arbeiten.

Außerdem bietet der Raum eine Küche, die es ermöglicht, mit den Kindern gemeinsam zu backen und zu kochen.

Unterstützt wird unser Projekt von der Stadt Lohmar, die den Raum im Nebengebäude der Waldschule zur Verfügung gestellt und diesen auch renoviert hat. Auch viele andere Spender haben sich engagiert, um dieses Angebot an der Waldschule installieren zu können. Die Leitung des Sprachschatzes hat Frau Pilgram übernommen, die seit einigen Jahren bei uns als Schulbegleitung tätig und sicherlich vielen Kindern und auch Eltern bekannt ist. Des Weiteren konnten wir einige Lehrerinnen und eine Mutter ehemaliger Schülerinnen als Mitarbeiter gewinnen, so dass eine qualifizierte Betreuung gewährleistet werden kann. In diesem Schuljahr nehmen insgesamt 17 Kinder an dem Bildungsangebot teil.

Zur offiziellen Eröffnungsfeier kamen viele Interessierte: der Bürgermeister der Stadt Lohmar, Mitglieder des Schulausschusses und des Jugendhilfeausschusses, Mitglieder der Stadtverwaltung, Spender, Kolleginnen und Ehemalige, Eltern und Kinder. Der Förderverein der Waldschule sorgte für das leibliche Wohl. Nach einem kleinen Programm, unserem Schullied "Manchmal", einer Begrüßung in vielen verschiedenen Sprachen, einem Redebeitrag des Bürgermeisters Herrn Krybus, der Schulausschussvorsitzenden Frau Krichbaum und der Schulleiterin Frau Pössinger wurde das Schild enthüllt und der Raum offiziell eröffnet. In anregenden Gesprächen hatten die Gäste die Möglichkeit, sich über das Angebot zu informieren.

Die Fotos zeigen den gelungenen Nachmittag.

Aktuelles aus dem Sprachschatz der Waldschule


Die Bürgerstiftung der Stadt Lohmar hat 500 € an den Sprachschatz der Waldschule Lohmar gespendet.
Im Sprachschatz lernen Kinder, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben und u.a. Hilfe beim Erledigen ihrer Hauaufgaben benötigen. Das spielerische Lernen und das Lernen in Sprachzusammenhängen stehen dabei im Vordergrund. Nur mit Hilfe von Spenden und durch die ehrenamtliche Arbeit lässt sich dieses wertvolle Projekt aufrechterhalten. Die Kinder des Sprachschatzes sagen "Dankeschön"!

Nach oben

 
  

Am 11. Juli präsentierte unsere Musical AG für alle Jahrgänge ihr diesjähriges Projekt
"Leons Ton - Ein Waldmusical" um 10.15 in der Turnhalle. Bilder und Bericht folgen bald.